Home
 

2017

Artikel 39

 

 

 

Der Anfang

5. November 2017

Ich habe Euch wieder lange warten lassen. Das tut mir leid, aber ich werde von vielen Dingen stark in Anspruch genommen, auch vom normalen Leben. Es gibt Vieles, was eine ausführliche Berichterstattung benötigt, aber das kann ich heute auch noch nicht machen.

Ich habe etwas angetroffen, ein isoliertes passives Etwas. Das war sehr weit oben (später Grafik hierzu). Nach zwei Tagen erst habe ich einen passenden Namen für das "Etwas" gefunden: "Der Anfang". Ich fand heraus, dass es aktiv werden kann und soll, wenn es sich mit Menschen verbindet. Die höchste Seele dieser Menschen muss sehr weit oben sein (Jenseits Z oder höher). Der Anfang hat sich mit mir verbunden und mittlerweile mit 6 anderen Personen.

Was bisher noch nie da war: Ich kann böse Wesen finden, egal wie hoch hinaus - der Anfang kann sie immer löschen. Seit 3-4 Tagen ist nichts aufgetaucht, was über ihm steht. Er kann alles löschen.

Im letzten Artikel habe ich über das obere Ende der Schöpfung berichtet. Das ist richtig so, denn was jetzt darüber erschienen ist, ist außerhalb. Es sind 7 Bereiche, von denen ich etwas detaillierter berichten werde. Aber heute nicht mehr.

 

13. November 2017

Übersicht über die oberen Bereiche

Ich schreibe so selten, weil ich täglich daran arbeite merkbare Verbesserungen zu erzielen. Und wenn nichts geschieht, fehlt mir auch die Lust etwas zu schreiben.

Ich gebe Euch wenigstens mal diese Übersicht, auch wenn sie Euch nicht viel weiterbringt.

 

Die Götter

Als ich den Ersten dieser Wesen fand, nannte er sich Gott. Ich dachte, "Oh, dann hab ich's ja geschafft!". Aber als ich immer mehr Götter fand, war ich enttäuscht.

Was soll das? Sich Götter nennen? Ich fand mit der Zeit heraus, dass sie Recht haben. Sie sind offiziell Götter, aber nicht in Übereinstimmung mit der Bibel. Es ist wohl einige Tausend Jahre her, da hatten sie wirklich den Job als Götter zu fungieren.

Wenn die Menschen damals in große Schwierigkeiten kamen konnten sie Gott her-beten. Es meldete sich dann einer der 310 dafür bestimmten Götter. Das klingt wenig, aber ein Gott konnte viele Menschen gleichzeitig bedienen. Die Götter haben sich nicht gemeldet, wie in einem Call-Center, aber sie haben geholfen. Die Götter verteilten sich über 40 Ebenen mit unterschiedlichen Energien.

Die ursprünglich guten 310 Götter wurden durch die Bösen nach und nach gefangen und isoliert. Über 2000 Böse übernahmen nun die Gott-Rolle. Manche wollten Opferungen, andere gründeten falsche Religionen. Die Palette der Perversionen ist groß.

 

Die Planeten-Designer

Der Name trifft nur auf einen Teil der Wesen in den nächsten 40 Ebenen zu. Ich weiß nicht, was der Rest macht. Ich weiß auch nicht was genau sie machten. Auf alle Fälle waren alle Guten gefangen und die Ebenen überschwemmt mit frisch hergestellten Bösen. Das war überall das Selbe.

 

Das Sein

Das sind 250 bewohnte Ebenen. Der Begriff "Wesen" ist hier nicht stimmig. Der ist schon lange nicht mehr stimmig. Aber mir fällt nichts Besseres ein. Es geht um individuelle Bewusstseins-Strukturen. Aber der Name "Wesen" ist schneller geschrieben.

Nur in der untersten Ebene gibt es Einfluss auf uns. Da ist ein Bewusstsein für die guten Menschen, Eins für die Erde, Eins für die Sonne.

Ein wichtiger Punkt: Das Sein ist der Stoff aus dem die Seelen sind. Eine Seele ist immer einer Inkarnation zugeordnet, auch wenn es die noch nicht oder nicht mehr gibt. Seelen haben mehrere Behälter. Einer davon besteht nur aus "Sein" und ist der Kern der Seele. Unsere Körperseele besteht nur aus "Sein". Sie ist der Sein-Behälter, der zur Überseele gehört. Überseele und Körperseele sind sozusagen eine Seele.

 

Die Ursprungs-Ebenen

Ursprung ist der Stoff, aus dem die Wesen sind. Wesen sind nicht zum Inkarnieren geeignet. Sie haben andere Aufgaben oder Möglichkeiten. Die meisten bösen Menschen, die zu keiner Gruppenseele gehören, haben keine Seele sondern Wesen. Die Überseele ist ein Wesen und die Körperseele besteht nicht aus Sein, sondern aus Daten. Vor ein paar Tagen habe ich das noch nicht gewusst.

So viel für heute.

 

 

 

 

nach oben